Katholisches Familienzentrum

St. Michael

Konzeption

 

 


                                       Unsere 10 Gebote 

Als kath. Kita möchten wir den Kindern christliche Werte vermitteln, so haben wir angelehnt an die 10 Gebote der Bibel mit und für unsere Kinder 10 Gebote erarbeitet.

 

 


                                      Unser Bauraum

Im Bauraum finden die Kinder den Platz, die Zeit und die unterschiedlichsten Materiealien  um im Schwerpunkt Bauen und Mathematik ihr gestaltendes Denken anzuregen. Wir Erwachsenen halten uns zurück, wir lassen das Material sprechen                                           

    

 

 

 Der Kreativraum

Kreativität regt zum gestaltenden Denken an. Die Kreativität von Kindern zu stärken, heißt auch, ihnen die Entfaltung ihrer Persönlichkeit zu ermöglichen.

Durch das Gestalten in einem geschützten Umfeld, frei von Bewertung und Kritik, können Kinder ihre Gefühle und Empfindungen zu Papier bringen oder es plastisch darstellen. Dieses kann an der großen Malwand, dem Leuchttisch, an der Werkbank oder auf Papier umgesetzt werden.

 

Unser Rollenspielraum

Unsere Kinder lieben es in die unterschiedlichsten Rollen zu schlüpfen. Sie finden in unserem Rollenspielraum die Bedingungen vor in verschieden Themenwelten, wie Familie, Arztpraxis, Schule, Büro, Ritter, Piraten uvm., zu schlüpfen. Durch die außergewöhnlichen Verkleidungen und die Verwandlung des Raumes passen sie ihre Ideen und Wünsche an. 

In Rollenspielen erproben Kinder ihr Selbst auf vielfältige Weise, dabei stärken sie gleichzeitig ihre persönliche Kreativität und soziale Fähigkeiten.

 

 

 

 

Portfolio - die ICH Bücher

Um den Kindern ihren Kindergartenalltag noch viele Jahre in Erinnerung zu halten und wichtige Erlebnisse in ihrer Kindergartenzeit festzuhalten, sehen wir in unserer Kita die ICH Bücher als Schwerpunkt unserer Arbeit. Täglich bietet eine Erzieherin den Kindern an, am eigenen ICH Buch zu gestalten, Es werden regelmäßig Fotos entwickelt, die von den Kindern in Form von Portfolio bearbeitet werden dürfen. Am Ende der Kindergartenzeit bekommen die Kinder einen großen Schatz geschenkt.

 

 

 

 

                          Der Garten

Täglich haben die Kinder das Angebot den Garten zu nutzen. Wir sehen in unserer Tagesstätte das Außengelände als weiteren Raum für unbegrenzte Entfaltungsmöglichkeiten. Im Garten spüren und nehmen die Kinder die Jahreszeiten und das Wetter wahr. Alle Sinne werden angesprochen und verschiedene Projekte entstehen. 2017 wurde unser unterer Garten neu gestaltet und im oberen Garten wurde in einer Elterninitiative ein Westerndorf erbaut.

 

 

 

 Der Turnraum

Im Turnraum haben die Kinder täglich die Möglichkeit sich eine Bewegungsbaustelle zu bauen. Von Montag bis Freitag gehört dieser Raum den Kindergartenkindern und am Freitag wird er von den Krippenkindern genutzt. Durch die Begleitung der Fachfrau für Bewegung dürfen alle Kinder bei Bedarf ihre Motorik üben und ihre Grenzen austesten. In der Kampfarena besteht das Angebot die eigenen Kräfte zu erkennen und sich zu messen. Dabei werden sie von der Fachfrau für Bewegung angehalten die vereinbarten Regeln einzuhalten und auf Jüngere zu achten.